Sonntag, 1. Dezember 2013

Sparda-Cup: super Leistung unserer Jungs

Gestern trat unsere Mannschaft beim 3. Sparda-Cup in Siershahn an. Es standen mit Hennef 05, Wirges, der TSG Hoffenheim (und in der anderen Gruppe TuS Koblenz, Trier, Eisbachtal und anderen) einige große Namen auf dem Zettel.

JSG Moschheim/Staudt/Siershahn gegen Hennef 05: 

Das erste Spiel ging für uns direkt gut los. Hennef ist eine Mannschaft, bei der jeder Spieler perfekt ausgerüstet ist und vom Ersatztrikot bis zum eigenen Rollkoffer mit Initialien alles dabei hatte.

Die Hennefer Jungs konnten bereits beim Aufwärmen mit technisch anspruchsvollen Übungen beeindrucken und der Torwart aus Hennef war gefühlte 1,60 Meter groß und wirkte mindestens zwei Jahre älter als unsere Jungs. Generell waren in vielen Mannschaften Spieler dabei, die im Vergleich zu unseren Jungs auffällig groß und kräftig waren.

Trotzdem konnte unsere Mannschaft gut mithalten. Die Hennefer hatten zwar einige Torschüsse, die aber von unserem Torwart fantastisch pariert werden konnten. Zwei Fehler unserer Mannschaft nutzen die Hennefer dann eiskalt aus, womit es dann zum Endstand von 0:2 für Hennef kam.

Unterm Strich zeigte unsere Mannschaft in diesem Spiel aber eine sehr tolle Leistung.

JSG Moschheim/Staudt/Siershahn gegen Spvv Haiderbach:

Das Spiel gegen Haiderbach war völlig ausgeglichen. Das einzige Tor fiel nach einem Aufsetzer, der kurz unter der Latte ins Tor kam. Damit war der Ball für unseren Torwart, der eben keine 1,60 Meter groß ist, nicht erreichbar.

Dieses Spiel ging damit mit 0:1 zu Ende, hätte aber genau so gut unentschieden oder mit einem Sieg für uns ausgehen können.

JSG Moschheim/Staudt/Siershahn gegen EGC Wirges:

Beim Spiel gegen die EGC Wirges hatten unsere Jungs leider eine mentale Blockade. Anscheinend hatten zu viele das Pokalspiel noch in Erinnerung, so dass mit viel zu viel Angst in das Spiel gegangen wurde. So ging das Spiel dann mit 0:3 aus.

JSG Moschheim/Staudt/Siershahn gegen TSG Hoffenheim:

Die TSG Hoffenheim wurde der verdiente Turniersieger, der alle Spiele zu Null gewinnen konnte. Die Mannschaft aus Hoffenheim war mit Abstand die beste Mannschaft des Turniers, was natürlich nicht verwunderlich ist, wenn man bedenkt, welcher Aufwand in Hoffenheim betrieben wird.

Völlig verdient ging das Spiel gegen die TSG Hoffenheim mit 0:9 aus. Allerdings konnten wir alle Spieler einsetzen, so dass sich jetzt jeder unserer Jungs "Einsatz gegen die TSG Hoffenheim" auf die Autogrammkarte schreiben kann. :-)

JSG Moschheim/Staudt/Siershahn gegen JSG Ötzingen:

Nach den Spielen gegen Wirges und Hoffenheim waren unsere Jungs erst ziemlich geknickt und das Selbstvertrauen war arg angeknackst. Um so schöner war es zu sehen, mit welchem Ehrgeiz die Mannschaft in das letzte Spiel gegen Ötzingen ging.

Hier gingen unsere Jungs aktiv in die Zweikämpfe und zeigten tolles Engagement. Es war deutlich zu erkennen, was der Respekt vor vermeintlichen großen Namen ausmacht. Im letzten Spiel zeigten die Jungs, was sie können, wenn sie auf sich selbst vertrauen und mit Mut in das Spiel gehen.

Nach kurzer Zeit konnten wir in Führung gehen und man sah den Jungs richtig an, wie gut ihnen das Tor getan hat. Da es Ötzingen während des Turniers genau so erging wie uns, wollte die Ötzinger Mannschaft natürlich auch endlich mal einen Punkt holen. Entsprechend motiviert gingen die Ötzinger zu Sache.

In einem schnellen und hart umkämpften Spiel konnte Ötzingen dann nach einer unübersichtlichen Situation den Anschlusstreffer erzielen. Daraufhin hatten unsere Jungs noch einige gute Chancen, von denen leider keine in ein Tor umgewandelt werden konnte.

In den letzten Sekunden hatten wir noch eine letzte Großchance, die von Ötzingen nur durch einen Tritt in die Weichteile unseres Stürmers vereitelt werden konnte. Bitter, weil hier ein Sieg durchaus verdient gewesen wäre.

Alles in allem haben unsere Jungs toll gekämpft. Besonders schön war es, dass die Jungs nach den herben Niederlagen gegen Wirges und Hoffenheim wieder Mut gefasst und mit Selbstvertrauen in das letzte Spiel gegangen sind. Ein paar Fotos gibt es hier.

Wir sind stolz auf euch! Merkt euch das Gefühl aus dem letzten Spiel für die nächsten Spiele bei der Hallenkreismeisterschaft am Sonntag, 8. Dezember von 9:00-13:15 Uhr.

Mit Eschelbach, Niederelbert 2, Heiligenroth, Ötzingen und der neuen 2004er-Mannschaft von Wirges treffen wir an diesem Tag nur auf Mannschaften, die wir auch besiegen können.

Wir treffen uns am Sonntag um 8:55 Uhr in Siershahn in der Halle.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen