Sonntag, 2. Februar 2014

E-Jugend: 2. Platz beim Turnier in Westerburg

Beim heutigen Turnier in Westerburg zeigten unsere Junges trotz erschwerter Bedingungen eine tolle Leistung. Wir hatten keine Auswechselspieler, so dass alle Jungs alle Spiele komplett durchspielen mussten.

Außerdem wurden die Regeln geändert, so dass sich unsere Jungs erst einmal umgewöhnen mussten:
  • Große Feldtore (anstatt wie sonst Handballtore)
  • Spiel mit Bande (anstatt wie sonst ohne)
  • Einwurf (anstatt wie sonst Einkick)
  • Spiel mit 5 Feldspielern (anstatt wie sonst mit 4)


Im ersten Spiel gegen die JSG Elbingen ging es direkt gut los. Einen frühen 0:1 Rückstand konnten die Jungs in einen 3:1 Sieg verwandeln.

Beim zweiten Spiel gegen die JSG Langenhahn hatten wir jede Menge Torchancen und spielerisches Übergewicht. Trotzdem ging leider nur einer der Torschüsse ins Netz. Durch eine kurze Unaufmerksamkeit konnte Langenhahn zum 1:1 Endstand aufschließen.

Im dritten Spiel gegen Marienrachdorf traten unsere Jungs wieder hoch motiviert an und konnten von den ausreichend vorhandenen Torschüssen zwei ins gegnerische Netz bringen. Langenhahn konnte auch noch ein Tor schießen, so dass es am Ende 2:1 stand.

Die Vorrunde konnten wir in unserer Gruppe A mit 6:3 Toren und 7 Punkten als Gruppenerster beenden. Dadurch waren wir bei diesem Turnier automatisch im Endspiel gegen den Gruppenersten der Gruppe B.

Im Endspiel gegen die JSG Lautzert merkte man dann, dass wir keine Auswechselspieler zur Verfügung hatten. Unsere Jungs waren schon ziemlich müde und so konnte Lautzert schnell mit 0:3 in Führung gehen.

Das konnten unsere Jungs aber nicht auf sich sitzen lassen. Trotz deutlich vorhandener Müdigkeit gaben sie nochmal alles und konnten auf 2:3 verkürzen. In den letzten Sekunden hatten wir den Ausgleich auf dem Fuß, aber es hat nicht sollen sein.

Trotzdem war es eine ganz tolle Leistung unserer Jungs! Durch den starken Einsatz im Endspiel hatten wir zum Schluss noch zwei Verletzte (Knie und Schulter), die sich aber tapfer durch das Spiel gekämpft haben. Fotos gibt es hier.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen