Montag, 22. Dezember 2014

E-Jugend: In Engers ohne Niederlage knapp ausgeschieden

Am Samstag waren unsere Jungs auf dem E-Jugend-Turnier in Engers. Zu fast nachtschlafender Zeit trafen wir uns um 8:00 Uhr vor Ort. Das erste Spiel ging direkt sehr gut los.

Obwohl in Engers nicht wie bei uns Futsal, sondern traditioneller Hallenfußball gespielt wurde (anderer Ball, fünf Spieler, andere Regeln), zeigten unsere Jungs im Auftaktspiel eine sehr ordentliche Leistung und gewannen mit 4:0 gegeben den VfR Eintracht Koblenz.

Im zweiten Spiel gingen unsere Jungs mit 1:0 in Führung. Diesen Spielstand konnten wir auch bis 5 Sekunden vor Schluss halten. Dann waren unsere Jungs aber nicht clever genug und der TuS Asbach konnte völlig unnötigerweise mit dem Schlusspfiff auf 1:1 ausgleichen.

Im letzten Spiel der Vorrunde gab es zwar sehr viele Torschüsse unserer Jungs, aber nicht ein einziger konnte hinter die Linie gebracht werden. So endete das Spiel 0:0. Damit war die Vorrunde beendet. Da der TuS Aspach gleich viel Punkte wie wir hatte, kam es auf das Torverhältnis an. Da Aspach ein Tor mehr hatte, wurden wir nicht Gruppensieger und schieden damit aus.

Das ist sehr ärgerlich, weil an diesem Tag deutlich mehr drin gewesen wäre, wenn sich unsere Jungs etwas mehr zugetraut hätten. Man merkt leider immer noch, dass der Respekt vor anderen Mannschaften viel zu groß ist. Andererseits haben die Jungs gezeigt, dass sie es können. An Kaltschnäuzigkeit und klügerem Verhalten bei Spielführungen werden wir noch arbeiten.

Am Rande bemerkt: Auf die jugendlichen "Schiedsrichter", die so ziemlich gar nichts mitbekommen haben, hätte man völlig verlustfrei verzichten können. Fotos gibt es hier.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen