Dienstag, 2. Juni 2015

Fußball ist eine Serien-Sprint-Sportart

Viele glauben, dass man beim Fußball vor allem Ausdauer braucht. Ausdauer ist natürlich sehr wichtig, aber noch wichtiger ist es, schnell zu sein.

Die Strecke, die Profis in der Bundesliga pro Spiel zurücklegen, unterscheidet sich nur wenig von der Strecke, die im Amateurbereich zurückgelegt wird.

Der Unterschied ist, dass die Profis viel häufiger sprinten (knapp 135% häufiger) als selbst gute Amateurspieler. Schnelligkeit und die Fähigkeit, möglichst oft schnell agieren zu können machen den Unterschied.

Also Jungs: Öfter mal versuchen, schneller am Ball zu sein als der Gegner! Nicht abstoppen, wenn ihr glaubt, dass ihr den Ball nicht mehr erreicht, sondern weiterlaufen. Das setzt nebenbei den Gegner unter Druck.

Wer sich für die Theorie interessiert, kann das hier und hier (PDF) nachlesen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen