Montag, 21. September 2015

D1: Intensives Spiel gegen die SG Ahrbach

Letzten Samstag ging es für die Jungs der D1 gegen die SG Ahrbach, deren Mannschaft komplett aus dem älteren 2003er Jahrgang besteht und bereits ein Jahr lang Leistungsklasse gespielt hat.

Wie erwartet war die Mannschaft aus Ahrbach gut aufgestellt und eingespielt. Trotzdem konnten wir über weite Strecken des Spiels gut mithalten und uns auch einige Chancen herausspielen. Wie wir in den vorherigen Spielen schon feststellen konnten, wurden individuelle Fehler allerdings sofort bestraft. Zwei Fehler von uns wurden von Ahrbach sofort genutzt, so dass es zur Halbzeit 0:2 stand.

In der zweiten Halbzeit nahmen wir uns vor, noch den Ausgleich zu erreichen, denn wie gesagt waren wir keinesfalls chancenlos. Leider ging der Plan nicht auf, weil unsere Torschüsse nicht über die Linie kamen und Ahrbach die kurzen Momente der Unaufmerksamkeit direkt bestrafte. Am Ende stand es dann 0:5.

Obwohl Ahrbach die Partie verdient gewonnen hat, täuscht das Endergebnis darüber hinweg, dass die Jungs über weite Strecken sehr gut gespielt haben. Wenn man berücksichtigt, dass unsere Mannschaft zu großen Teilen aus dem jüngeren Jahrgang, zwei 2005ern und Kindern, die noch nie D-Jugend gespielt haben, besteht, haben sich die Jungs sehr gut verkauft. Selbst der gegnerische Trainer hatte nach dem Spiel lobende Worte für unsere Jungs.

Hätten wir letzte Woche so gegen Montabaur gespielt, wäre das Spiel ganz anders ausgegangen. Unsere Mannschaft ist auf einem guten Weg. Wir müssen versuchen, die Fehler noch in den Griff zu bekommen. Die Tore von Ahrbach wurden allesamt nicht herausgespielt, sondern wurden durch Fehler von uns eingeleitet. Das bekommen wir allerdings noch in den Griff.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen