Sonntag, 6. September 2015

Papa, ich bin im Kader!

Auf Spiegel.de gibt es einen sehr interessanten Artikel, den sich alle Jungs, die vorhaben, Fußball-Profi zu werden, genau durchlesen sollten:

"Der große Traum vom Leben als Fußballprofi: Schon früh stehen junge Talente unter enormem Druck, müssen Bestleistungen zeigen, mental stark bleiben, funktionieren. Wer will, dass der Traum wahr wird, muss viel geben, viel opfern, und hat doch keine Garantie. Die Wahrheit ist: Auch der begabteste Jugendliche kann scheitern, denn oft entscheiden nur Kleinigkeiten, ob der Fußball als Beruf Realität wird. Oder ein Traum bleibt. [...]

FC Schalke, Jugend-Nationalmannschaft, Manchester City [...] Dafür verzichtete er auf viel. Als seine Freunde das erste Mal in die Disco gingen, blieb er zu Hause. Gesunde Ernährung, kein Alkohol, viel Training. [...]

Nach einem Tag mit sechs Stunden Training und anschließenden Kräftigungsübungen hatte Zander mit Krämpfen am ganzen Körper weggetragen werden müssen. [...] Kleinigkeiten haben entschieden, dass Draxler heute Welt- und Zander Oberligameister ist. [...] Das war die schwerste Zeit in meinem Leben. Es war der Punkt, an dem ich gemerkt habe, jetzt musst du irgendwas anderes machen."

Den ganzen Artikel gibt es hier.

Also Jungs: Die Noten in der Schule müssen stimmen, dann wird Fußball gespielt. Dann aber richtig und mit vollem Einsatz! :-)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen