Samstag, 23. Januar 2016

Das bittere Leben im Prekariat des Profifußballs

Das ist ein Artikel, den alle Kinder (und vor allem deren oft stark ambitionierte Eltern), die Profifußballer werden wollen, unbedingt lesen sollten.

"Sie sind Matches vor 40.000 Stadionzuschauern gewohnt und haben jahrelang in den ersten drei Ligen gekickt: Nico Frommer, der früher für den VfB Stuttgart, Gladbach und Eintracht Frankfurt stürmte. Dazu kommen Christian "Micky" Mikolajczak, ein ehemaliger Schalke-Profi, Julian "Lütti" Lüttmann, gestandener Zweitligastürmer, und Benjamin Schüßler, ein talentierter Rechtsaußen und Ex-U21-Nationalspieler. [...]

Fußball ist alles, was er kennt, weil er seit seiner Jugend professionell spielt. Er kann sich nicht vorstellen, schon mit 25 Jahren aufzuhören. Aber sein Arbeitslosengeld läuft in einem Monat aus."

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen