Freitag, 18. März 2016

D1: Unnötige Niederlage gegen Ahrbach

Gestern Abend spielte die D1 auswärts gegen Ahrbach. Das Testspiel gegen Ahrbach vor knapp einem Monat konnten wir mit 5:3 gewinnen, es handelte sich also um einen Gegner, der durchaus zu schlagen war.

Die Mannschaft von Ahrbach ist in etwa so stark wie unsere. Daher war gestern wichtig, das unsere Jungs es mehr wollten als der Gegner. Leider war in der ersten Halbzeit wenig davon zu sehen. Die Ahrbacher waren schneller am Ball als wir und unsere Mannschaft reagierte mehr, als das Heft selbst in die Hand zu nehmen.

Außerdem fehlte die Ordnung und das Zusammenspiel war nicht so gut, wie es hätte sein können. Beim 1:0 für Ahrbach in der 18. Minute war in der Abwehr totales Chaos und der Torwart hatte auch einen schlechten Tag erwischt. Sehr ähnlich lief es beim 2:0 in der 25. Minute.

Das gefiel dem Trainer natürlich gar nicht und so ging es mit einigen Änderungen in die zweite Halbzeit. Leider konnte Ahrbach direkt nach 3 Minuten zum 3:0 erhöhen. Danach lief es allerdings deutlich besser. Das Spiel wurde organisierter und allgemein fingen die Jungs an, besseren Fußball zu spielen. Leider wurde das Spiel auch etwas rauer.

Ein Bodycheck im 16-Meter-Raum führte dazu, dass Ahrbach noch einen Elfmeter bekam. Eine eher harte, aber vertretbare Entscheidung, die nach der Linie des Schiedsrichters auch zu erwarten war. Ahrbach verwandelte den Elfmeter und legte damit zum 4:0 vor.

Unseren Jungs ist zugutezuhalten, dass sie zu keinem Zeitpunkt aufgaben und auch nach dem 4:0 noch versuchten, Tore zu schießen. In der 50. Minute gelang der Ehrentreffer zum 4:1, was dann auch das Endergebnis war.

Am Ende ein sehr unbefriedigendes Ergebnis, da bei etwas mehr Konzentration von Anfang an und weniger Respekt vor dem Hartplatz durchaus ein Sieg drin gewesen wäre. Das hätte Platz 9 und den Abschied aus der Abstiegszone bedeutet.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen