Samstag, 23. April 2016

Sehr bittere Niederlage gegen JSG Ellingen

Heute empfing die  D1 zu Hause die JSG Ellingen. Da Herschbach am Nachmittag überraschend gegen Eisbachtal gewonnen hatte, war es wichtig, dass wir in diesem Spiel 3 Punkte holen, um im Abstiegskampf nicht noch mehr in Bedrängnis zu geraten.

Starke erste Halbzeit mit verdientem Tor

Nach ruhigen ersten Minuten, in denen sich beide Mannschaften erst einmal abtasteten hatte Ellingen in der dritten Minute die erste Chance, die unser Torwart allerdings zur Latte ablenken konnte. Da da ging das Spiel allerdings hauptsächlich in Richtung des Ellinger Tors.

Ein Freistoß in der 6. Minute versprang unserem Schützen und ging vorbei. Das machte aber erst einmal nichts, da wir kurz darauf schon wieder gefährlich vor das Tor der Ellinger kamen, was Ellingen zur Ecke klären konnte. Die darauf folgende Ecke war genau so gefährlich wie die kurz darauf folgende Aktion aus dem Spiel heraus.

Leider gelang es uns nicht, den Ball hinter die gegnerische Torlinie zu schieben, obwohl es an Chancen nicht mangelte. Das Spiel fand Hauptsächlich in der gegnerischen Hälfte statt, wobei die Mannschaft aus Ellingen kompakt stand und die Angriffe immer kurz vorm Tor abwehren konnte.

Ein Konter der Ellinger in der 17. Minute wurde für uns kurz gefährlich, konnte aber abgewehrt werden. Danach ging es hin und her, wobei wir uns wieder einige Chancen herausspielen konnten, die leider nicht zu Toren führen.

In der 28. Minute kam dann endlich durch eine Aktion aus dem Spiel heraus der erlösende Treffer zum 1:0 für uns. In der ersten Halbzeit waren wir die klar überlegene Mannschaft. Leider wurde aus den Chancen viel zu wenig gemacht.

Toller Einsatz aller Jungs in der zweiten Halbzeit

Die zweite Halbzeit fing an, wie die erste aufgehört hatte. Nach vier Minuten gab es einen langen Ball der Ellinger, der vom gegnerischen Stürmer angenommen und ins Tor geschossen wurde. Der Stürmer stand dabei zwar gut einen Meter im Abseits, aber der Schiedsrichter sah das nicht und so zählte das Tor zum 1:1. Sehr ärgerlich für uns, weil das Tor eigentlich nicht hätte zählen dürfen.

Unsere Jungs ließen sich dadurch aber nicht entmutigen. Im Gegenteil: Die nächsten 10 Minuten machen Sie ordentlich Druck und kamen 5 Mal gefährlich vor das gegnerische Tor. Drei Bälle gingen knapp vorbei und zwei konnte der gegnerische Torwart nur mit Mühe abwehren. Leider ging der Ball nicht rein.

Ellingen gab aber auch noch einmal Gas. Ein Konter in der 44. Minute traf unseren Pfosten und in Gewusel danach wurde es noch einmal sehr gefährlich für uns. Dann startete unsere Mannschaft aber einen sehr guten Konter und brachte den Ball 3 Mal sehr gefährlich vor das gegnerische Tor. Aber es war wie verhext, der Ball wollte einfach nicht reingehen.

Unsere Jungs traten jetzt offensiver auf, weil sie das Spiel unbedingt gewinnen wollten. Das nutze Ellingen für einen Konter, bei dem der Ball zwei Mal gegen den Pfosten geschossen wurde. Glück für uns. Kurz darauf hatten wir noch einen Freistoß, der aber direkt in die Arme des Keepers ging. Die Jungs machten Druck und nur eine Minute später ging der Ball schon wieder haarscharf am Ellinger Tor vorbei.

In der 53. Minute kam es dann zur vermutlich spielentscheidenden Szene. In unmittelbarer nähe unseres Torraumes pfiff der Schiedsrichter 'hohes Bein'. Allerdings war nicht etwa das Bein unseres Spielers hoch, sondern der Kopf des Gegners sehr niedrig, weil er vorher gestolpert war. Eine sehr zweifelhafte Freistoßentscheidung. Aus sehr guter Position verwandelte Ellingen diesen Freistoß zum 1:2. Unseren Jungs kann man dabei keinen Vorwurf machen.

Um das Spiel jetzt noch zu drehen wurden wir noch offensiver. Es ging wieder ordentlich in Richtung Ellinger Tor, aber es kam nicht zu zwingenden Chancen, weil Ellingen jetzt hinten Dicht machte. Zwei Minuten vor Schluss gelang Ellingen noch das 1:3 aus dem Spiel heraus. Im Grund das einzige nicht auf einer Schiedsrichterentscheidung basierende Tor für Ellingen in diesem Spiel.

Unverdiente Niederlage, der Klassenerhalt ist noch möglich

Diese Niederlage war auf jeden Fall unverdient. Ein Unentschieden wäre noch vertretbar gewesen, wobei auch ein Sieg bei der Anzahl an Torschüssen unserer Jungs durchaus gerecht gewesen wäre. Die Jungs zeigten tollen Einsatz und kämpften bis zur letzten Sekunde!

Wir haben jetzt drei Punkte Abstand auf den Nichtabstiegsplatz Nummer 9 und noch fünf Spiele zu spielen. Es sind also noch 15 Punkte zu holen. Unsere Gegner in den nächsten Spielen sind Asbach, Herschbach, Wirges II, Eisbachtal II und die JSG Unterwesterwald.

Noch ist alles drin. Wenn in den nächsten Spielen eine so gute Leistung wie heute gebracht wird, dann ist der Klassenerhalt noch möglich!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen