Samstag, 19. November 2016

D-Jugend: Ärgerliche 0:2-Niederlage gegen die JSG Unterwesterwald

Heute ging es für unsere Jungs gegen die JSG Unterwesterwald, die bis heute jedes Spiel gewonnen hatte und ein Torverhältnis von 39:2 Tore hatte. Die D-Jugend der JSG Unterwesterwald ist eine Jahrgangsmannschaft. Das heißt, dass alle Spieler 2004 geboren wurden und schon länger zusammen spielen. Uns erwartete also ein starker Gegner.



Es ging auch gar nicht so schlecht los. In der vierten Minute hatte Unterwesterwald zwar die erste Torchance, die knapp am Pfosten vorbei ging. Unsere Jungs hielten aber dagegen und kamen in der 7. und 8. Minute ebenfalls zu sehr gefährlichen Chancen vor dem gegnerischen Tor.

Danach ging es lange Zeit hin und her, ohne das eine der beiden Mannschaften zu zwingenden Torchancen kam oder deutlich überlegen war. In der 17. Minute kam aus dem Nichts ein harter Fernschuss der JSG Unterwesterwald, den unser Keeper leider nicht halten konnte. 0:1 für die JSG Unterwesterwald.

Danach ging es weiter wie vorher. Beide Mannschaften gaben sich nichts und unterm Strich war die erste Halbzeit ausgeglichen, auch wenn der JSG Unterwesterwald das Tor gelang.

In Halbzeit zwei sah das leider anders aus. Unterwesterwald machte mächtig Druck und konnte sich einige Torchancen erarbeiten. In der 39. Minute gab es ein Foul, bei dem einer unserer Abwehrspieler mit Schmerzen auf dem Boden liegen blieb. Der Schiedsrichter pfiff die Situation jedoch nicht ab und so konnte die JSG Unterwesterwald auf 0:2 erhöhen.

Danach ging es hin und her, wobei die JSG Unterwesterwald mehr Spielanteile hatte. Obwohl der Gegner lange nicht so überlegen war wie erwartet, taten sich unsere Jungs unnötig schwer. Unterwesterwald spielte organisierter und war, nicht zuletzt wegen der teilweise deutlichen körperlichen Überlegenheit, oft schneller am Ball.

In unserer Mannschaft klappte das Aufbauspiel von hinten nicht und das Umschalten im Mittelfeld dauerte auch zu lange. Hier müssen die Jungs lernen, dass sie noch mehr laufen müssen, um solche Spiele zu gewinnen. Das wäre heute durchaus drin gewesen, wenn alle noch eine Schippe draufgelegt hätten.

So geht die Niederlage in Ordnung, auch wenn sie zu hoch ausgefallen ist. Schade ist, dass einige der Jungs der JSG Unterwesterwald den Spielern unserer Mannschaft warum auch immer nach Abpfiff den Handschlag verweigerten. Sowas muss nicht sein.

Für diese Jungs hier ein Video, dass Spieler von Gladbach (Stindl und Kramer) und Spieler von Köln (Sörensen und Hartel) dabei zeigt, wie sie das heutige Rhein-Derby schon einmal auf der Playstation vorspielen. Auf dem Platz wird gekämpft, aber vorher und hinterher geht man anständig miteinander um:

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen